PRESSEMITTEILUNG 119/2021

Weilheim, den 28.09.21

Erneuerung der Ortsdurchfahrt Tutzing (St 2063): Start des Bauabschnittes Nord am 4. Oktober - Informationen zum Baustart und zur Verkehrsführung

Das Staatliche Bauamt Weilheim, zugleich auch Koordinator der Baumaßnahme, die Gemeinde Tutzing sowie der Abwasserverband Starnberger See bauen weiter gemeinsam die Ortsdurchfahrt Tutzing aus. Damit können die Bauarbeiten im Norden der Gemeinde zwischen Ringseisweg und Hans-Albers-Straße ohne Unterbrechung weitergeführt werden.

Baubeginn Bauabschnitt Nord

Ab 4. Oktober 2021 startet der nächste Bauabschnitt der Erneuerung in der Ortsdurchfahrt Tutzing. Auf der Hauptstraße zwischen Ringseisweg und Hans-Albers-Straße werden - wie schon im Süden Tutzings - die Wasser- und die Niederschlagswasserleitungen einschließlich der Hausanschlüsse (soweit erforderlich) sowie weitere Leitungen erneuert und ein Glasfaserleerrohrnetz verlegt. Die Gehwege und die Beleuchtung werden ebenfalls erneuert und auf der Seeseite verlängert, die bestehende Querungshilfe wird ersetzt und zusätzlich eine neue auf Höhe der Akademie für Politische Bildung errichtet. Darüber hinaus wird die Brücke über den Kalkgraben saniert, eine neue Fahrbahn asphaltiert und Fahrradschutzstreifen markiert. Die Maßnahmen werden barrierefrei umgesetzt.

Bauablauf und Verkehrsführungskonzept

Die Bauarbeiten beginnen mit den Kanalbauarbeiten gleichzeitig am Ringseisweg und an der Klenzestraße auf der Seeseite und dauern voraussichtlich je nach Wetterbedingungen bis Ende November 2021. Während des Winters finden keine Bauarbeiten statt. Im nächsten Frühjahr werden die Bauarbeiten wieder aufgenommen und dauern voraussichtlich bis Ende November 2022.

Verkehrsführung

Die Verkehrsführung erfolgt halbseitig mit Ampelregelung. Für den Durchgangsverkehr wird eine großräumige Umleitungsempfehlung ausgeschildert.

Verkehrsteilnehmer, die nur d u r c h Tutzing fahren wollen, werden gebeten, Tutzing währenD der Bauarbeiten grossräumig zu umfahren.

Fußgänger und Radfahrer

Die Fußwege innerhalb der Baufelder werden entsprechend dem Baufortschritt angepasst und gesichert. Fußgänger müssen im unmittelbaren Baubereich die andere Gehwegseite benutzen.

Radfahrer müssen aus Platzgründen auf der Fahrbahn bleiben. Da die Fahrbahn teilweise nur als Kiesfahrbahn vorhanden ist, werden die Radfahrer gebeten hier besondere Vorsicht walten zu lassen.

ÖPNV

Die Bushaltestellen werden nach Baufortschritt ggf. verlegt. Während der Bauarbeiten, die noch dieses Jahr durchgeführt werden, werden Ersatzhaltestellen vor dem Edeka für beide Richtungen und eine auf Höhe der Abzweigung am Schorn eingerichtet. Aktuelle Informationen werden durch das LRA und das Busunternehmen mitgeteilt.

Neuer Projektflyer - Information der Anlieger

Zur Information über die konkreten Maßnahmen, die im Bauabschnitt Nord umgesetzt werden, erhalten die Bürgerinnen und Bürger von Tutzing am Mittwoch, den 29. September 2021 den von den drei Projektpartnern produzierten Flyer mit dem Kreisboten nach Hause zugestellt. Insgesamt werden gut 4.100 Stück an die Haushalte in Tutzing sowie den Ortsteilen Traubing, Unterzeismering, Monatshausen, Kampberg und Diemendorf verteilt.

Dieser neue Projektflyer mit ausführlichen Informationen zum Bauabschnitt Nord ist in digitaler Form auf der Projektseite der Erneuerung der Ortsdurchfahrt Tutzing

https://www.stbawm.bayern.de/strassenbau/projekte/B17S.BLSB0025.00.html

in zwei Versionen – Einzelseiten und Gesamtansicht - zur Ansicht bzw. zum Download abrufbar.

Die von den Bauarbeiten betroffenen Anlieger erhalten darüber hinaus eine Information der Baufirma.

Zufahrten

Wenn Zufahrten kurzfristig nicht befahrbar sind, stimmt die Bauleitung vor Ort dies mit den Anliegern direkt ab.

Informationen – Ansprechpartner - Kontakt

Durch die Bündelung der verschiedenen Sanierungsmaßnahmen, dem gleichzeitigen Beginn der Bauarbeiten im Süden und Norden sowie das Verkehrsführungskonzept kann die Bauzeit für den bevorstehenden Bauabschnitt verkürzt werden. Den Projektpartnern ist bewusst, dass diese Baumaßnahme dennoch eine Belastung für die Anlieger, die Verkehrsteilnehmer und die gesamte Gemeinde darstellen wird: „Wir sind bemüht, Baulärm, Verschmutzungen und Verkehrsbehinderungen auf ein Minimum zu begrenzen. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger von Tutzing sowie alle Verkehrsteilnehmer jedoch auch um Verständnis und Geduld“, konstatiert Silke Schweigler, Abteilungsleiterin Straßenbau Landkreis Starnberg am Staatlichen Bauamt Weilheim.

Sollte es zu Problemen kommen, kann unter der E-Mail-Adresse

ortsdurchfahrt@tutzing.de Kontakt zu den Projektpartnern aufgenommen werden.

Der neu produzierte Projektflyer für den Bauabschnitt Nord erhält weitere Kontaktmöglichkeiten. Alle Informationen und Pressemitteilungen werden auf den Internetseiten der drei Projektpartner eingestellt.

Flyer, Lageplan und Gemeinschaftsbanner mit Bildunterschriften

StBAWM_Ern_OD_Tutzing_BA_Nord_FLYER_EINZELSEITEN.pdf

StBAWM_Ern_OD_Tutzing_BA_Nord_GESAMTANSICHT.pdf

Der neue Flyer mit allen wissenswerten Informationen zum Bauabschnitt Nord in zwei Versionen – Einzelseiten und Gesamtansicht.

StBAWM_Ern_OD_Tutzing_BA_Nord_LAGEPLAN_sRGB_1528x654px.jpg

Der neue Lageplan für den Bauabschnitt Nord, der sich vom Ringseisweg bis zur Hans-Albers-Straße erstreckt.

StBAWM_Ern_OD_Tutzing_BA_Nord_GEMEINSCHAFTSBANNER_sRGB_297x151mm.jpg

Das neue Gemeinschaftsbanner mit den Logos der drei Projektpartner - Staatliches Bauamt Weilheim, Gemeinde Tutzing und Abwasserverband Starnberger See – und den Logos der beauftragten Ingenieurbüros Kienlein, Neudert und S.A.K.

Auskunft erteilen: 

Frau Schweigler, silke.schweigler@stbawm.bayern.de, Tel. 0881/990-1139

Frau Stadelmann, julia.stadelmann@stbawm.bayern.de, Tel. 0881/990-1225

Weitere Informationen
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Weitere Informationen