B 472, Ern. FB Sindelsdorf-Untersteinbach

Seit dem 18. Juni erneuert das Staatliche Bauamt Weilheim die Bundesstraße B 472 östlich von Sindelsdorf bis zur Einmündung der B 11 bei Untersteinbach. Die Strecke weist bedingt durch die geringe Tragfähigkeit des Untergrunds teilweise enorme Setzungen und Unebenheiten sowie diverse Schadstellen auf. Der Oberbau der Straße muss im Bereich der Umfahrung Bichl komplett neu hergestellt werden.
Die Anschlussbereiche der Brücken über Loisach (ostseitig) sowie beiderseits der Bahnlinie werden aufgrund der dortigen Setzungsschäden von Grund auf neu aufgebaut. Hierfür werden die vorhandenen Straßendämme bis zu 5 m tief entfernt und mittels Leichtbaustoffen wieder hergestellt. An der Loisach wird zusätzlich eine sogenannte Schleppplatte aus Beton vorgesehen um zukünftige Setzungen zu vermeiden.
Um den Bestand in den anderen Bereichen zu erhalten und den aktuellen Vorgaben anzupassen, wird die Deckschicht der Fahrbahn erneuert sowie in Teilbereichen durch den Einbau einer zusätzlichen Asphaltschicht verstärkt, sodass trotz zukünftig steigender Belastungen eine höhere Lebensdauer erreicht werden kann. Im Bereich Untersteinbach wird die Markierung so geändert, dass Linksabbieger in Richtung Obersteinbach eine kurze Abbiegespur erhalten und sich sicher aufstellen können.
Im Einmündungsbereich der B 11 westlich von Bichl werden Ein- und Ausfädelstreifen zur Verstetigung des Durchgangsverkehrs und Verbesserung der Verkehrssicherheit hergestellt. Aufgrund der Bodenverhältnisse muss hier ein Bodenaustausch auf voller Breite erfolgen und der Damm bis zu 3 m neu aufgebaut werden. Gleichzeitig wird die Straßenquerung des Abwasserkanals der Gemeinde Bichl unter der B 11 im Schutze der Vollsperrung erneuert.
Im Zuge der Arbeiten auf der B 472 werden des Weiteren die Schutzplanken erneuert und verlängert.

Verkehrsführung

Die Vollsperrung wird ab 18. Juni für einen Zeitraum von 4 Monaten eingerichtet, die Umleitung ist ausgeschildert. Das Verkehrsführungskonzept sieht vor, den großräumigen Verkehr in West-Ost-Richtung über die A 95 zur Anschlussstelle Wolfratshausen und weiter über die B 11 zurück auf die B 472 zu leiten. Der kleinräumige Verkehr wird über die St 2370 und die St 2063 durch Penzberg geleitet und über die TÖL 5 und B 11 wieder zurück auf die B 472. Gleiches gilt für die Gegenrichtung. Verkehrsteilnehmer von Kochel Richtung B 472 werden über die St 2062 nach Großweil und weiter über die St 2370 nach Sindelsdorf geleitet.
Der Geh- und Radweg wird von Sindelsdorf kommend vor dem Urthalerhof nach Norden über St. Johannisrain nach Bichl umgeleitet, genauso in Gegenrichtung. Für Radfahrer und Wanderer steht die anhängende Übersichtskarte auf der Homepage des Staatlichen Bauamts zur Verfügung.

Das Staatliche Bauamt Weilheim ist sich bewusst, dass die viermonatige Vollsperrung der B 472 mit teilweise erheblichen Umwegen und Zeitverlusten für die Verkehrsteilnehmer sowie mit zusätzlichen Belastungen für die Anwohner an den Umleitungsstrecken verbunden ist. Die Baumaßnahme ist jedoch zum dauerhaften Erhalt der Bausubstanz und der Verkehrssicherheit der Bundesstraße unerlässlich und dringend erforderlich. Bei der Planung der Baustelle und der Umleitungsstrecken wurden alle wirtschaftlich vertretbaren Optimierungen vorgenommen um die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten.

Länge: 7,5 km

Kosten: 4,2 Mio. €

Projektstand: Im Bau