Wieskirche Steingaden

Bauherr:
Freistaat Bayern
Projektleitung:
Staatliches Bauamt Weilheim
Planung:
Staatliches Bauamt Weilheim
Baukosten:
2.700.000€
Bauzeit:
Juni 2009 bis Dezember 2013

Die Wieskirche gilt als eine der schönsten Rokokokirchen Süddeutschlands. 1983 wurde diese zum Weltkulturerbe ernannt.
Ihr Erhaltungszustand ist ein Glücksfall. Alle Ausstattungs- und Einrichtungsgegenstände sind vollkommen erhalten. Die Farben haben ihre ursprüngliche Frische bewahrt. 1985-91 wurde die Wieskirche nach intensiven Befunduntersuchungen und der Erstellung verformungsgerechter Aufmaße einer grundlegenden Sanierung unterzogen.
In den letzten Jahren wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Bayer. Landesamt für Denkmalpflege unter anderem Verwitterungsschäden an den Säulen der Westseite und im Sockelbereich behoben, ein Brandschutzkonzept erarbeitet und der Zustand der Fresken aus der Nähe überprüft. 2010 wurde die Orgel der Wieskirche erneuert unter Einbeziehung der barocken historischen Pfeifen und des wiederentdeckten historischen Spieltisches. Die Gesamtkosten beliefen sich auf ca. 700.000,- Euro. Für den Einbau hat das Bauamt die begleitenden Baugewerke betreut. 2011/12 wurde Brandschutztechnisch saniert mit Gesamtkosten in Höhe von ca. 1,5 Mio Euro.
Als automatische Feuerlöschanlage wurde im Dachraum der Kirche und im Turm der Wieskirche eine Feinstsprüh - Löschanlage mit Sprinklertechnik eingebaut. Ausführung und Verlegung wurde so geplant und realisiert, dass sich die Anlage dezent und unaufdringlich in das historische Gebäude, vor allem in das historische Dachtragwerk einfügt. Bei der Rohrleitungsführung wurde darauf geachtet, dass die Befestigung nicht am historischen Dachtragwerk montiert wurde, sondern ausschließlich an der vorhandenen Dachschalung und den Laufstegen im Dachraum. Der Aufbau der unterirdischen Zentrale erfolgte bereits im November 2012.
Die Außenanlagen wurden den Erfordernissen der Pfarrei und des Pilgerzentrums angepasst. Oberstes Ziel bei der Planung der Außenanlagen war es, die Wieskirche mit Behindertengerechten Zugang auf dem grünen Moränenhügel sichtbar herauszuarbeiten. Die Wieskirche hat im Rahmen der Außenanlagen mit gepflasterten Wegen aus Muschelkalk - Pflaster und einer schönen Blumenwiese einen funktionalen und schönen Behindertengerechten Zugang erhalten.